leer
deenfr

Interkulturelles Führungs-Training

Die Globalisierung verlangt heutzutage von Führungskräften multinationaler Teams neue - oftmals unerwartete Kernkompetenzen. Es kann einem Manager mit langjähriger, nationaler Führungserfahrung im Ausland passieren, dass er aufgrund fehlender interkultureller Fähigkeiten nicht akzeptiert wird, was dazu führt, dass die anvisierten Konzernziele nicht erreicht werden.

In diesem Seminar werden kulturspezifische Kommunikationsmuster, Denkweisen, Arbeitsmethoden, Planungsstrategien und unterschiedliche Führungsstile angesprochen und daraufhin geprüft, ob sie im internationalen Kontext eventuell veräändert und angepasst werden müssen. Anhand von Fallbeispielen werden die unterschiedlichen Anforderungen der Führung interkultureller Teams untersucht, um die Teilnehmer optimal auf ihre speziellen Führungsaufgaben vorzubereiten.

Trainingsinhalte:

  • Basis der kulturellen Unterschiede
  • Abbau von Vorurteilen und Stereotypen
  • Stellenwert von Emotionen in anderen Kulturen
  • Denkmuster und Arbeitsmethodiken anderer Kulturen verstehen
  • Führungsstile in anderen Kulturen
  • Stressfaktoren, Konflikte erkennen und Bewältigungsstrategien entwickeln
  • Kulturelle Unterschiede als Chance zur Veränderung

Zielgruppe:

Führungskräfte und Führungsnachwuchskräfte, die sich auf Auslandseinsätze oder das Führen von interkulturellen Teams oder Projektgruppen vorbereiten.